DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Europas größte Jugendmesse
vom 14. bis 17. Juni 2001 in Essen
Vorankündigung, Termine und Berichte 1, 2, 3

Jugendmesse YOU


Messe YOU


Vom 14. Juni bis 17. Juni 2001 findet auf dem Messegelände in Essen Europas größte Jugendmesse statt.

In den Hallen 1, 2, 2a, 4, 5, 6, 6.1, 7, 8, 9, 10, 11 und 12 sowie auf dem Freigelände und in der Grugahalle erwarten Dich mehr als 100 Events.

Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 19 Uhr.

Die Deutsche Schachjugend

ist in Halle 1, Stand 1860 vertreten:

quadratisch - taktisch - matt !


Es wird berichtet von

Mathias Kordel, Kevin Ewe + Mathias,

Jörg Schulz und Gerhard Hund
 


Donnerstag, 14. Juni 2001 auf Messe YOU

Gruga
Eingang zu den Messehallen
durch den Grugapark       
Schachstand
Martin Woydala spielt  
im Schachstand simultan
Radler
Akrobatik der Radler 
hoch oben in der Luft
Basketball
Akrobatik der Basketballspieler
im Freigelände der Messe YOU   

Live-Bericht von der YOU 2001-06-17
von Mathias Kordel

Jetzt sind drei Tage der größten europäischen Jugendmesse vorbei und die Deutsche Schachjugend war dabei! In Kooperation mit der Schachjugend NRW wurde mal wieder mit wenig Mitteln ein toller Stand gezaubert. Wie im letzten Jahr konnten wir auch in diesem Jahr (zumindest wie es bislang aussieht) einen vollen Erfolg verbuchen. Alleine am Samstag wurden innerhalb von vier Stunden rund 200 Adressen von Besuchern gesammelt, die ein Probetraining wünschten. Diese Leute werden jetzt angeschrieben und eingeladen.

Das Werben neuer Mitglieder ist aber nur ein kleines, wenn auch überaus positives Ziel. Der Hauptgrund unseres Engagements auf der YOU ist die Außenwirkung. Mit unserer Präsentation versuchen wir aus unserem Klischee der "dunklen" Sportart herauszukommen. Auf der YOU werden in diesem Jahr rund 250.000 Menschen erwartet (allein am Samstag waren mehr als 75.000 anwesend). Man kann davon ausgehen, dass rund die Hälfte auch an unserem Stand vorbeigekommen ist. Durch Befragungen und Gespräche konnten wir feststellen, dass diese meist sehr jungen Menschen sehr überrascht waren, gerade Schach auf einer solchen Messe zu sehen.

Auch unser Team ist sehr überrascht über die große Resonanz, die ein Schachstand hervorrufen kann. Bei der Auswahl des Teams wurde natürlich auch auf unsere Zielgruppe, nämlich den Jugendlichen geachtet. Unser Team mit durchschnittlich 18 Jahren ist dadurch dem Besucher- Durchschnittsalter angepasst. Das Spektrum reicht von 15 bis 22 Jahren. Die Stimmung innerhalb des Teams ist auch sehr gut. Viele der Helfer waren bereits schon letztes Jahr in Dortmund im Einsatz. Diese Leute werden natürlich auch wieder bei einer Neuauflage der YOU im nächsten Jahr uns ehrenamtlich helfen. Diese Bereitschaft kann man gar nicht hoch genug bewerten. Wer weiß, was eine Messe für Stress bedeutet, kann sicherlich den Idealismus verstehen, der dahinter steckt. Besonders vor dem Hintergrund, dass die YOU keine normale Messe im herkömmlichen Sinne ist, sondern eher als "laut" betitelt werden muss.

Wie bereits oben erwähnt, werden wir auch im nächsten Jahr wieder versuchen, auf der YOU uns zu präsentieren. Da aber so eine Präsentation sehr kostspielig ist, wird dies wieder sehr schwierig werden.

Was halten die Leser von der YOU?

Mathias Kordel (Mathias.Kordel@gmx.de) nimmt gerne Anregungen und Kritik entgegen.


Sonntag, 17. Juni 2001 in Messehalle 1

Schnupperstunde Schach, Simultan, Preisrätsel, Blindschach, Kino, Simulation

Schachstand
Schachstand mit Filmleinwand rechts
Schachstand
Schachstand mit Informationswand links
Simultan in Halle
Simultanspiel im Schachstand 
mit Sicht in die Messehalle 1
Philipp gegen Prominenz
Philipp Limburg spielt simultan gegen Polizei
Bundeswehr, FDP, Foot Locker, Re:spect, Jusos
Filmvorführung
Filmvorführung im Kino der Schachjugend
Dr. Helmut Pfleger kommentiert Partien 
Internet-Fernsehen mit Chistian Warneke
Flugsimulator
Flugsimulator der Lufthansa
Besucher der YOU trainieren
Start, Flug und Landung    

Schach auf der You
von Kevin Ewe und Mathias Kordel

Mach es. Mit Spaß. Unter diesem Motto lief der intensiv verteilte Flyer, der in den nächsten Wochen einigen Schachvereinen hoffentlich regen Zuwuchs bringen soll. Die Deutsche Schachjugend und die Schachjugend NRW haben jetzt bereits zum zweiten Mal auf der größten europäischen Jugendmesse YOU Schach präsentiert. Umringt von dröhnend lauten Showbühnen in der "eigentlich ruhigen" Halle 1 der Messehalle zeigte sich Schach erfolgreich als Trendsportart. Die Hauptaktivitäten waren "Dauersimultan" und Blindspielen sowie natürlich das ständige Erläutern der Regeln. Diese Angebote wurden von den Messebesuchern mit einem ständig vollen Stand belohnt. Besondere Aktionen waren ein Konditionsmatch auf der großen "Aktion Mensch" Bühne. Selbstverständlich wurde die Partie auch kommentiert, so dass viele Besucher vor der Bühne stehen blieben. Zusätzlich wurden die Kommentare auch in die Gebärdensprache übersetzt. Weitere "Highlights" waren ein "Uniform-Simultan" mit der Polizei sowie der Bundeswehr. Auch konnten wir wieder mal politische Meinungsmache polarisieren. Ein Mitarbeiter der SPD spielte simultan gegen ein Team aus der CDU und der FDP. Wenn das mal keine Koalitionsaussage war!

Natürlich ist ein solcher Stand nur durch eine Menge ehrenamtlicher Arbeit zu betreuen. Es war ständig ein festes Team von 10 Leuten vor Ort. Hinzu kamen noch Helfer aus anliegenden Vereinen. Bei der Auswahl des Teams wurde natürlich auch auf die Zielgruppenrelevanz der Messe geachtet. So ging das Altersspektrum von 15-22 Jahren. Dabei gebührt der Dank folgenden Helfern: Kevin Ewe, Stephan Leeners, Philipp Limbourg, Melanie Neugebauer, Michael Wrede, Christian Blenkers, Martin Wojdyla, Christiane Gorka, Sabrina Köster, Elvira Mass, Mathias Kordel, Nadine Schwahn sowie Christian Goldschmidt. Das gut harmonierende Team wird auch wohl weiterhin als Helfer auf einer der nächsten Messeauftritte der Deutschen Schachjugend eingesetzt werden. Die sehr arbeitsintensiven Auf- und Abbauarbeiten sowie die Planung im Vorfeld sind von folgenden Leuten durchgeführt worden: Mathias Kordel, Jörg Schulz, Rainer Niermann, Philipp Limbourg, Kevin Ewe, Stephan Leeners und Martin Blasche.

Dank der besonderen Unterstützung durch die Sportjugend Nordrhein-Westfalen gelang eine professionelle Gestaltung des Standes. So konnte man Videos und Filme über eine Leinwand sehr gut für die Messebesucher visualisieren.

Bei der Dekoration konnte auch die Firma Schach Niggemann wieder helfen.

Durch die Präsentation auf einer Jugendmesse konnte sich Schach wieder Mal als innovativer und jugendlicher Sport beweisen. "Ich wusste gar nicht, dass Schach soviel Spass machen kann", so David Braun ein 12-jähriger Messebesucher.

Alle hoffen nun, dass sich Schach auch auf der Neuauflage der Messe im Jahr 2002 wieder präsentieren kann.

Kevin Ewe / Mathias Kordel

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zu Deutsche Schachorganisationen

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 07.08.2002