DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Deutsche Schachjugend auf der Expo 2000

vom 25. September bis 1. Oktober 2000 in Hannover
Infos, Programm, Berichte: 1., 2., 3., 4., 5., 7. Tag / Fotos und Internetpartien

Big Tipi * * *

Die Deutsche Schachjugend (Michael, Franziska und Volker) wird täglich im Internet berichten, ebenfalls dabei ist Schach.com mit Live-Übertragungen.

Nebenstehend das Big Tipi der Jugendorganisationen Deutschlands mit einem Schachzelt der Deutschen Schachjugend auf dem Gelände der Expo 2000, wo die Besucher unter anderem (siehe unten) miteinander Schach spielen können.

Nachtehend wichtige Informationen zum Auftritt der Deutschen Schachjugend bei der Expo 2000 in Hannover, um vom 25. September bis 1. Oktober 2000 einer großen Öffentlichkeit Schach nahe zu bringen.

Schachzelt
 

Internetpartien

[Event "Spanien-Deutschland"]
[Site "Expo Hannover"]
[Date "2000.09.25"]
[Round "1"]
[White "Candelario"]
[Black "Grafl, Florian"]
[Result "1-0"]
[ECO "B85"]
[PlyCount "127"]

1. e4 c5 2. Nc3 e6 3. Nf3 Nc6 4. d4 cxd4 5. Nxd4 Nf6 6. Be2 d6 7. O-O Be7 8.
Be3 O-O 9. f4 a6 10. Bf3 Qc7 11. Kh1 Re8 12. g4 Bf8 13. g5 Nd7 14. Bg2 Rb8 15.
a4 g6 16. Qe1 Bg7 17. Qf2 Na5 18. Rad1 Nc4 19. Bc1 b6 20. b3 Na5 21. Bb2 Bb7
22. Rd3 Nc6 23. Nxc6 Bxc6 24. Rh3 b5 25. axb5 axb5 26. f5 Ne5 27. Qh4 exf5 28.
Qxh7+ Kf8 29. exf5 Bxg2+ 30. Kxg2 Qc6+ 31. Kg3 gxf5 32. Qxf5 b4 33. Ne4 Qxc2
34. Bxe5 Bxe5+ 35. Kg4 Rb7 36. Nf6 Qg2+ 37. Rg3 Bxg3 38. hxg3 Qe2+ 39. Rf3 Qe6
40. Nxe8 Qxf5+ 41. Kxf5 Kxe8 42. Rf4 Ke7 43. Re4+ Kf8 44. Kf6 Rb6 45. Rd4 Ke8
46. g4 Kf8 47. Rd5 Ke8 48. g6 fxg6 49. Kxg6 Ke7 50. g5 Ke6 51. Rd1 d5 52. Kh7
Rb7+ 53. Kh6 53... Ke5 {?} 54. g6 d4 55. g7 Rb8 56. Rf1 Rg8 57. Rf8 Rxg7 58.
Kxg7 Ke4 59. Rb8 Kd3 60. Rxb4 Kc3 61. Rb8 d3 62. Rd8 d2 63. b4 Kxb4 64. Rxd2
1-0

[Event "Spanien-Deutschland"]
[Site "Expo Hannover"]
[Date "2000.09.27"]
[Round "2"]
[White "Balcerak, Phillipp"]
[Black "Moreno, Emilio"]
[Result "1-0"]
[ECO "B01"]
[Annotator "Philipp Balcerak, Fritz6"]
[PlyCount "47"]

Balcerak 1. e4 d5 2. exd5 Nf6 3. d4 Bg4 {Hier endet Philipps Vorbereitung. Er rechnete mit Sd5:} 4. Nf3 Qxd5 {Philipp muss in theoretischen Implikationen des Zuges noch einarbeiten. Fuer ihn ist das hier Neuland.} 5. Be2 Nc6 6. Be3 O-O-O 7. O-O Qf5 {Die Dame greift c2 an. Der Springer erhaelt das Feld d5 und die weisse Dame steht in der Fesselung. Philipp gefaellt der Zug seines Gegners gut. Ein leichtes Unwohlsein beschleicht den Deutschen....} 8. h3 Bxf3 9. Bxf3 Nxd4 {Philipps Gef uehl sagt ihm, dass er den Bauernverlust nicht fuerchten muss. Das ist eine Schnellpartie, da geht immer etwas. Schwarz hat Bedenkzeitvorteil 41 zu 37 Min} 10. Bxd4 e5 11. c3 exd4 12. Qb3 {Db3 ist der aktivere Zug. "Da bleiben noch Chancen".} (12. cxd4 Qf4 13. d5 {so etwas war einfach zu langweilig. Philipp verschwendete nicht viel Zeit fuer solche Varianten.}) 12... c6 13. cxd4 Bd6 {W34min,S37min45 s} 14. Rd1 h5 {sieht sehr langsam aus. Der Schwarzangriff dauert zu lange.} 15. Na3 {Der Springer hat c4 im Auge. W29 min S34 min} 15... Qf4 {Die Idee den Bauern g3 zu locken sieht logisch aus. Aber das Manoever ist zu langsam.} 16. g3 Qf5 17. Rac1 {Schwarz denkt sehr lange nach, Weiss hat excellente Angriffsposition, Fritz sieht Weiss im Vorteil} 17... h4 (17... Qxh3 18. Bxc6 bxc6 19. Rxc6+ Bc7 20. Nb5) 18. Bxc6 bxc6 19. Rxc6+ Bc7 20. Nb5 {So ging es einfach weiter. Tc7 war der schnellere Zug den Fritz6 fand.} (20. Rxc7+ Kxc7 21. Nb5+ Kd7 22. Qxf7+) 20... Nd5 21. Rdc1 (21. Re1 $1 {Droht Te7.} 21... Nb6 (21... Qe6) 22. Rxc7+ Kb8 23. Qa3) 21... Rd7 {W13,S16} 22. Rxc7+ Nxc7 $2 (22... Rxc7 23. Rxc7+ Kd8 (23... Nxc7 24. Nd6+) 24. Rc5 Qb1+ 25. Kh2 Nf6 26. Rd5+ $18) 23. Nxa7+ Kd8 24. Nc6+ {und matt in zwei} 1-0

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zu Deutsche Schachorganisationen

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 22.02.2002