DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

25 Jahre Deutsche Schachjugend

Das silberne Jubiläum

Uwe Bönsch, Jörg Schulz und andere :
Das silberne Jubiläum - 25 Jahre Deutsche Schachjugend

Kinguin Verlag (Rolf Schlösser), 1996, ISBN 3-9804955-2-3, 384 Seiten
Herausgeber : Deutsche Schachjugend - Zu bestellen bei der Geschäftsstelle.


König Vom nicht unumstrittenen Start 1970 bis zu den hervorragenden Leistungen der Deutschen Schachjugend enthält das Buch, welches auch für Nicht - Vereinsspieler sehr unterhaltsam zu lesen ist, Anekdoten, Insider - Geschichten und kritische Analysen zur Historie der Deutschen Schachjugend von Jörg Schulz, einem langjährigen Kenner der deutschen Jugendschach - Szene. Themen sind neben einer ausführlichen sehr interessanten Chronologie u.a. die Fachbereiche Spielbetrieb, Mädchenschach, Leistungsschach, Breitensport, Schulschach und Lehrarbeit. Das Jugendschach in der DDR ist ebenfalls berücksichtigt.

Jüngste Erfolge der Deutschen Schachjugend sind : Junioren - Weltmeister 1995 GM Roman Slobodjan und Jugend - Europameister 1996 U16 Fabian Döttling. Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft 1996 der Herren konnte Roman Slobodjan einen siebten Platz in Dudweiler belegen.

Ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte der Deutschen Schachjugend war die erstmalige gemeinsame Ausrichtung aller Deutschen Jugend - Meisterschaften 1996 in Pinneberg.

Roman Slobodjan

Roman Slobodjan
Foto: Susanne Hund

Außerdem berichtet das Buch über die Junioren - Weltmeisterschaft 1995 in Halle mit vielen von GM Uwe Bönsch kommentierten Partien. Sämtliche Partien sind auf einer dem Buch beiliegenden Diskette sowohl im CB - als auch im PGN - Format gespeichert. Ein beigefügtes Programm (PGN - Reader) erlaubt es, die Partien am Bildschirm ablaufen zu lassen.

Nachstehend eine hervorragende Kombinationspartie des Junioren - Weltmeisters !
Slobodjan - Kaminski ( Junioren - WM, Halle 1995, 8. Runde ) [C07] im PGN - Format :
1.e4 e6 2.d4 d5 3.Nd2 c5 4.Ngf3 cxd4 5.exd5 Qxd5 6.Bc4 Qd8 7.O-O a6 8.Nb3 Qc7 9.Qe2 Bd6 10.Nbxd4 Ne7 11.Re1 O-O 12.Ng5 h6 13.Nxf7 Kxf7 14.Nxe6 Bxe6 15.Qxe6 Ke8 16.Bxh6 Rf6 17.Qg8 Kd7 18.Rxe7 Bxe7 19.Rd1 Kc6 20.Qd5 Kb6 21.Be3 Bc5 22.b4 Ka7 23.Bxc5 b6 24.Bd4 Rd6 25.Qe5 Nd7 26.Qxg7 Qc6 27.Bf1 Rc8 28.c3 Rc7 29.Qg3 Kb7 30.Be2 Nf6 31.Bf3 Nd5 32.c4 Re7 33.Bxd5 Rxd5 34.cxd5 Qa4 35.Qc3 1-0

Im Jubliäumsjahr 1995 richtete die Deutsche Schachjugend den Glorney & Faber Cup in Magdeburg aus, ein internationales Turnier für Jungen - und Mädchen - Mannschaften, dem ebenfalls ein Kapitel im Buch gewidmet ist.

Viele Fotos aus den Archiven von Susanne Hund (Referentin für Mädchenschach in den Jahren 1981 bis 1993) und Helmut Hartmann sowie diverse Übersichten und Meistertafeln ergänzen die einzelnen Kapitel.

* * *

Bis Ende Februar 1997 gilt ein Subscriptionspreis von 29,80 DM für das Jubiläumsbuch, danach kostet es 34,80 DM. Auf Anfrage wird ein Mengenrabatt gewährt.

Die Geschäftsstelle der Deutschen Schachjugend bearbeitet Bestellungen und Anfragen.
Anschrift : DSJ, Hanns-Braun-Str. Friesenhaus I, 14053 Berlin

* * *

Barbara Hund Die Geschichte des deutschen Mädchen - und Damenschachs in den Jahren 1973 bis 1982 schildert GM Barbara Hund (Foto rechts) in ihrem Buch : Mein Weg zum Erfolg. Walter Rau Verlag, 1983, 158 Seiten.

Siebenmal belegten die Mädchen Hund den ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften für die weibliche Jugend : 1975 bis 1978 (Barbara), 1979 und 1980 (Isabel) sowie 1986 (Dorothee).

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zu Deutsche Schachorganisationen

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 22.02.2002