DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Länderkampf der Mädchen bis U14 zwischen England und Deutschland

vom 16. bis 19. Juli 1999 in Dresden

Vorschau, Bericht und Ergebnisse

* * *

Vom 16.-19.07.1999 findet während des Dresdner Schachfestivals ein Länderkampf mit je acht Mädchen aus England und Deutschland statt.

Für Deutschland wurden nominiert: Sabine Schlander, Franziska Fey, Franziska Beltz, Sandra Krege, Sonja Häcker, Anna Czäczine, Friederike Wolk, Maria Schöne.

Begleitet werden sie vom Bundesnachwuchstrainer Heinz Rätsch und vom Geschäftsführer der DSJ Jörg Schulz.

Der Länderkampf findet statt im Schloß Albrechtsberg in Dresden.

Gestartet wird am 16.07.1999 mit einem Blitzturnier zwischen beiden Teams.

Gespielt werden vier Runden mit 1,5 Std. für 40 Züge und einer halben Stunde für die restlichen Züge. Die acht Teilnehmer jeder Mannschaft werden in zwei Vierergruppen eingeteilt, die dann gegeneinander antreten. Alle Ergebnisse werden am Ende zum Mannschaftsergebnis zusammengezählt.

Die vier Runden des Länderkampfes werden gespielt am 17.07. (2 Runden), am 18.07. (nachmittags) und am 19.07.1999 (vormittags).

Jörg Schulz
Geschäftsführer DSJ


Vom Brett gefegt!

Mit einem hohen Sieg von 24:8 wurden die acht kleinen Engländerinnen zurück auf die Insel geschickt. Sie nahmen es aber gelassen und genossen den Aufenthalt im heißen Dresden (bei uns ist es viel kälter, hörte man sie ständig sagen).

Der sehr hohe Sieg lag aber - das muß ehrlich gesagt werden - weniger an der höheren deutschen Spielstärke als vielmehr an dem aufgetretenen Altersunterschied zwischen beiden Auswahlmannschaften. Die Engländer kamen mit einer U11 Mannschaft angereist, nominiert vom Schulschachverband in England, und der DSB setzte eine Mannschaft dagegen, die zumindest an fünf Brettern jeweils um zwei bis drei Jahre älter war. Dadurch setzte sich im Laufe der Partien immer die höhere Konzentrationsfähigkeit, das bessere Sitzfleisch und die größere Erfahrung durch.

Und trotzdem, die auffälligste Spielerin kam aus England. Die zehnjährige Sarah Hegarty holte in der Gruppe der ersten Vier 3 Punkte und verlor nur gegen die Deutsche Meisterin U14 Franziska Fey. Dafür überrumpelte sie Franziska Beltz in einer Kurzpartie, zeigte Verteidigungsqualitäten im Mittelspiel und Technik im Endspiel gegen Sonja Häcker und schlug auch die Deutsche Meisterin U12 Maria Schöne. Da wächst ein Talent heran!

Der Rahmen für den Länderkampf war hervorragend. Das Dresdner Schachfestival bot sehr gute Spielbedingungen, eine gute Organisation und genug Abwechslung im Freizeitbereich, so daß alle zufrieden waren. Im nächsten Jahr dann kommt es zur Rückeinladung mit einer viel besseren englischen Mannschaft, so die Ankündigung der Engländer.

Kurzfristig absagen mußte aufgrund einer plötzlichen Erkrankung Sabine Schlander; sie wurde ersetzt von Franziska Bachorz, womit Sachsen fünf der acht Teilnehmerinnen stellte, darunter wiederum drei aus Chemnitz.


Ergebnisse der Wettkämpfe

   England                 Deutschland

1. Sarah Hegarty        1. Franziska Fey, Sac
2. Claire Morris        2. Franziska Beltz, Sac
3. Charlotte Wilcox     3. Sonja Häcker, Wür
4. Danielle Gross       4. Maria Schöne, Sac
5. Kathryn Barnes       5. Friederike Wolk, Hes
6. Colleen Halpin       6. Sandra Krege, S-A
7. Louise Newlands      7. Anne Czäczine, Sac
8. Francesca Berlin     8. Franziska Bachorz, Sac

1. Runde 17.07.99

Gruppe 1:

Sarah Hegarty     - Franziska Fey     0 : 1
Claire Morris     - Franziska Beltz   0 : 1
Charlotte Wilcox  - Sonja Häcker      ½ : ½
Danielle Gross    - Maria Schöne      ½ : ½

Gruppe 2:

Friederike Wolk   - Kathryn Barnes    ½ : ½
Sandra Krege      - Colleen Halpin    ½ : ½
Anne Czäczine     - Louise Newlands   1 : 0
Franziska Bachorz - Francesca Berlin  1 : 0

               gesamt 6 : 2 für Deutschland

2. Runde 17.07.99

Gruppe 1:

Franziska Fey     - Claire Morris     1 : 0
Franziska Beltz   - Charlotte Wilcox  ½ : ½
Sonja Häcker      - Danielle Gross    ½ : ½
Maria Schöne      - Sarah Hegarty     0 : 1

Gruppe 2:

Colleen Halpin    - Friederike Wolk   ½ : ½
Louise Newlands   - Sandra Krege      0 : 1
Francesca Berlin  - Anne Czäczine     0 : 1
Kathryn Barnes    - Franziska Bachorz 0 : 1

           gesamt 5,5 : 2,5 für Deutschland

3. Runde 18.07.99

Gruppe 1:

Charlotte Wilcox  - Franziska Fey     0 : 1
Danielle Gross    - Franziska Beltz   0 : 1
Sarah Hegarty     - Sonja Häcker      1 : 0
Claire Morris     - Maria Schöne      0 : 1

Gruppe 2:

Friederike Wolk   - Louise Newlands   1 : 0
Sandra Krege      - Francesca Berlin  1 : 0
Anne Czäczine     - Kathryn Barnes    1 : 0
Franziska Bachorz - Colleen Halpin    1 : 0

               gesamt 7 : 1 für Deutschland

4. Runde 19.07.99

Gruppe 1:

Franziska Fey     - Danielle Gross    ½ : ½ 
Franziska Beltz   - Sarah Hegarty     0 : 1
Sonja Häcker      - Claire Morris     1 : 0
Maria Schöne      - Charlotte Wilcox  1 : 0

Gruppe 2:

Francesca Berlin  - Friederike Wolk   0 : 1
Kathryn Barnes    - Sandra Krege      0 : 1
Colleen Halpin    - Anne Czäczine     0 : 1
Louise Newlands   - Franziska Bachorz 1 : 0

           gesamt 5,5 : 2,5 für Deutschland


Länderkampfergebnis Blitzturnier 16.07.99

Gruppe 1         Punkte  Platz

Franziska Fey      5       3.
Sarah Hegarty      5       6.
Sonja Häcker       4½      8.
Charlotte Wilcox   3       9.
Friederike Wolk    5½      2.
Kathryn Barnes     2      13.
Anne Czäczine      3      11.
Louise Newlands    0      15.

Gruppe 2         Punkte  Platz

Franziska Beltz    6       4.
Claire Morris      3½      7.
Maria Schöne       7       1.
Danielle Gross     3      10.
Sandra Krege       4       5.
Colleen Halpin     3      12.
Franziska Bachorz  1      13.
Francesca Berlin   ½      16.
 
Endergebnis nach Plazierungskämpfen

Jörg Schulz

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zu Deutsche Schachorganisationen

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 21.02.2002