TeleSchach : Schach aktuell

* * Kurzberichte * * Schlagzeilen * * Neuigkeiten * *


3. Julian Borowski Großmeisterturnier

vom 2. bis 11. Mai 2001 in Essen

Vorschau, Berichte, Ergebnisse Gruppe A und Gruppe B sowie Partien


Rustam Kasimdzhanov Sieger in Gruppe A
Daniel Fridman gewinnt Gruppe B vor Ralf Appel

Knebel und Borowski A-Turnier
Foto links: Willi Knebel und Julian Borowski / Foto rechts (Gruppe A): Nijboer, Lutz, Jussupow, ...

Borowski

Bedenkzeit: 40 Züge 2 Stunden, 20 Züge eine Stunde, Rest 1/2 Stunde

Kreuztabelle Gruppe A

Nr

Name

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Punkte

1

Mikhail Gurevich

X

1

½

½

0

½

0

0

1

½

4,0

2

Oleg Romanishin

0

X

½

1

1

0

½

½

1

½

5,0

3

Artur Jussupow

½

½

X

0

½

½

½

1

½

½

4,5

4

Christopher Lutz

½

0

1

X

1

½

½

1

1

½

6,0

5

Friso Nijboer

1

0

½

0

X

0

0

0

½

1

3,0

6

Rustem Dautov

½

1

½

½

1

X

0

0

1

½

5,0

7

Rustam Kasimdzhanov

1

½

½

½

1

1

X

½

½

1

6,5

8

Emil Sutovsky

1

½

0

0

1

1

½

X

1

1

6,0

9

Sergey Smagin

0

0

½

0

½

0

½

0

X

0

1,5

10

Klaus Bischoff

½

½

½

½

0

½

0

0

1

X

3,5

Analyse nach 2. Runde
Vorn: Christopher Lutz und Emil Sutovsky bei der Analyse ihrer Partie der 2. Runde
Hinten: John van der Wiel, Aloyzas Kveinys, Turnierleitung (hinter Glas) und Technik

Schäfer und Naiditsch
Vorn: Markus Schäfer und Arkadij Naiditsch, der in der
2. Runde sehr schön gegen Yannick Pelletier gewann.

Kreuztabelle Gruppe B

Nr

Name

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Punkte

1

Daniel Fridman

X

1

½

0

½

1

½

1

1

1

6,5

2

Georg Seul

0

X

1

½

½

1

½

½

½

1

5,5

3

John van der Wiel

½

0

X

½

½

½

0

0

½

1

3,5

4

Sebastian Siebrecht

1

½

½

X

0

½

0

0

1

½

4,0

5

Arkadij Naiditsch

½

½

½

1

X

½

1

½

0

1

5,5

6

Markus Schäfer

0

0

½

½

½

X

½

0

½

1

3,5

7

Yannick Pelletier

½

½

1

1

0

½

X

0

½

0

4,0

8

Ralf Appel

0

½

1

1

½

1

1

X

1

½

6,5

9

Aloyzas Kveinys

0

½

½

0

1

½

½

0

X

½

3,5

10

Francesco de Gleria

0

0

0

½

0

0

1

½

½

X

2,5

Berichte

Analyse nach
 4. Runde Nach drei Runden führen Christopher Lutz und Rustam Kasimdzhanov mit je 2,5 Punkten in Gruppe A, Daniel Fridman und Ralf Appel je 2,5 in Gruppe B.

Im Gegensatz zur dritten Runde, wo nach vier Stunden fast alle Partien bereits beendet sind, wird den Zuschauern in der vierten Runde (Samstag Nachmittag) viel geboten. Nach der Zeitkontrolle (vier Stunden) laufen noch sechs Partien.

Das Foto zeigt Rustem Dautov (links) und Emil Sutovsky (rechts) bei der Analyse ihrer Partie der vierten Runde.
Es führen Rustam Kasimdzhanov (Gruppe A) und Ralf Appel (Gruppe B) mit je 3,5 Punkten.

In der fünften Runde (am Sonntag) wird wieder schneller gespielt, nach vier Stunden kämpfen nur noch Yannick Pelletier und Ralf Appel, der etwas besser steht. Auch nach dieser Runde liegen Rustam Kasimdzhanov (Gruppe A) und Ralf Appel (Gruppe B), der seine Partie gegen Yannick Pelletier gewinnt, weiterhin an der Spitze.

Die sechste Runde findet am Dienstag ab 14 Uhr nach einem spielfreien Montag statt. Es wird wieder gekämpft. Nach vier Stunden sind noch sechs Partien offen. Die Spitze ist unverändert: Rustam Kasimdzhanov (Gruppe A) und Ralf Appel (Gruppe B).

Analyse nach
 7. Runde In der siebten Runde läuft nach fünf Stunden nur noch eine Partie: Sebastian Siebrecht gegen Francesco de Gleria, der etwas besser steht.

Ralf Appel Rechts ein Foto zur Analyse nach der siebten Runde der Partie Emil Sutovsky (links) gegen Sergey Smagin (rechts).

Mikhael Gurevich (vorn) hilft mit. Stehend schaut Rustam Kasimdzhanov interessiert zu.

Nach der achten Runde und vor der letzten führen Rustam Kasimdzhanov (Gruppe A) und Ralf Appel (Foto links, Gruppe B) mit je sechs Punkten aus acht Partien.

Analyse nach
 9. Runde In der neunten Runde holt Daniel Fridman den bis dahin führenden Ralf Appel ein und wird nach Wertung Erster in Gruppe B. Nach fünf Stunden wird noch an drei Brettern gekämpft, wie z.B. Rustem Dautov gegen Christopher Lutz. Christopher steht etwas schlechter, wird also Rustam Kasimdzhanov den ersten Platz nicht mehr streitig machen können. Die Partie geht unentschieden aus. Somit ist Rustam Kasimdzhanov Erster in Gruppe A.

Rechts stehendes Foto zeigt Daniel Fridman (links) und Rustam Kasimdzhanov (rechts), wie sie Sergey Smagin bei der Analyse seiner Partie der neunten Runde gegen Mikhail Gurevich kritisch zusehen.

Partien

Es werden Partien der obigen Turniere als PGN-Datei mit ECO-Schlüssel zum Download bereitgestellt.



© 8.96 by Gerhard Hund Update 11.05.2001